Vorwort

"Benolpe - Geschichte einer Schulgemeinde" von Burkhard Lütticke

Vorwort

In den vergangenen Jahren habe ich festgestellt, dass für viele Ortschaften Chroniken erstellt bzw. aus Anlass besonderer Feste in Dörfern die Vergangenheit dieser Dörfer näher betrachtet wurde. Dabei hat mich immer wieder die geschichtliche Entwicklung dieser Dörfer und damit auch unserer Heimat fasziniert. So war mir eigentlich recht schnell klar, dass eine solche Ortschronik auch für die Ortschaft Benolpe geschrieben werden müsste und so sammelte ich, wo immer ich historisches über Benolpe las diese Artikel. Aber von dem Gedanken, dass eine solche Chronik geschrieben werden müsste, bis hin zur Verwirklichung ist ein weiter Weg.

Im Frühjahr 1998 habe ich dann einfach angefangen zu schreiben. Ich begann mit der Entstehung und Entwicklung der Schule in Benolpe. Sehr schnell stellte ich jedoch dabei fest, dass die Chronik sich nicht nur auf die Ortschaft Benolpe beschränken konnte, sondern zweckmäßiger Weise die ehemalige Schulgemeinde Benolpe umfassen musste. Zur ehemaligen Schulgemeinde Benolpe gehörten die Ortschaften Benolpe, Gelslingen, Wormberg, Feldmannshof, Gipperich und Stupperhof, aber auch Teile der Ortschaften Belmicke und Wörde. Da diese Teile heute nicht mehr zur Stadt Drolshagen gehören, habe ich sie nicht in der Ausführlichkeit betrachtet, wie dies mit den übrigen Ortschaften der Schulgemeinde erfolgte. So habe ich angefangen zu forschen. Im Stadtarchiv Drolshagen habe ich Akten über Akten gewälzt. Dabei waren die Schulchroniken eine große Hilfe. Sämtliche "Heimatblätter" und "Heimatstimmen" des Kreises Olpe sowie das Buch von Josef Hesse "Geschichte des Kirchspiels und Klosters Drolshagen" aber auch viele andere heimatkundliche Schriften habe ich durchgearbeitet. Überall habe ich Artikel und Hinweise gefunden, die ich bei meiner Arbeit verwenden konnte. Nach längerem Lesen bin ich zu der Erkenntnis gekommen, die Inhalte vieler Artikel aus den unterschiedlichsten Quellen weiterzuverwenden und teilweise durch eigene Nachforschungen zu ergänzen. Mir erschien es nicht sinnvoll, die geleistete gute Arbeit vieler Heimatforscher zu den verschiedenen Themen nochmals zu betreiben. So habe ich diese Artikel bei der Abfassung der Chronik weiterverwendet. Im Interesse einer flüssigen Lesbarkeit des Buches habe ich weitestgehend auf Fußnoten verzichtet. Die Quellen, die ich zur Erstellung der einzelnen Abschnitte benutzt habe, habe ich jeweils am Ende eines Abschnittes angegeben.

Aus Kostengründen bin ich schließlich von der Erstellung eines Buches abgerückt. Aufgrund des überschaubaren Kreises von Interessenten kann eine Chronik in Buchform nur in einer kleinen begrenzten Auflage gedruckt werden. Die Druckkosten ständen damit in keinem Verhältnis zu den zu erwartenden Verkaufserlösen. Daher hatte ich schon länger die Idee einer Darstellung im Web.

So ist also in vielen Stunden, mit Unterbrechungen, diese Chronik "Benolpe - Geschichte einer Schulgemeinde" entstanden, von der ich hoffe, dass darin viel Interessantes über die Entstehung und Entwicklung der ehemaligen Schulgemeinde Benolpe, aber auch über das Leben der Leute zu finden sein wird. Betrachten Sie die einzelnen Abschnitte, ohne dass sie einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, als das was es sein soll, eine Zusammenstellung geschichtlicher Ereignisse in der Schulgemeinde.

Ich wünsche nun allen viel Freude beim Lesen und Studieren und möge Ihnen die Zeit dabei schneller vergehen, als manche meiner bei dem Erstellen zugebrachten Stunden.

Burkhard Lütticke

 

Aktuelle Seite: Home Benolpe - Geschichte einer Schulgemeinde